Das Kreuz Kaiserberg aus der Luft
Das Kreuz Kaiserberg aus der Luft

Stand der Dinge

1. Juni 2017

Bei einer Informationsveranstaltung für Bürger stellt Straßen.NRW den aktuellen Stand der Planungen sowie das weitere Vorgehen der Öffentlichkeit vor. Die Präsentation ist auf der Webseite von Straßen.NRW abrufbar.

Das Kreuz Kaiserberg heute

Im Autobahnkreuz Kaiserberg treffen mit der A40 und der A3 zwei wichtige Verkehrsadern in Ost-West- und in Nord-Süd-Richtung aufeinander. Zudem kreuzen hier beide Autobahnen verschiedene Strecken der Deutschen Bahn. Bis zu 130.000 Fahrzeuge überqueren das Kreuz Kaiserberg jeden Tag. Bereits heute ist das Autobahnkreuz stark überlastet und häufiger Ausgangspunkt für Staus und Störungen. Bis 2024 müssen die Brücken der A3 über die Deutsche Bahn und über die A40 erneuert sein.

Das Kreuz Kaiserberg heute

Das ist geplant

Innerhalb des Autobahnkreuzes sollen beide Autobahnen in jeder Fahrtrichtung um einen Fahrstreifen erweitert werden. Zudem sollen die Querschnitte der Verbindungsrampen an heutige Anforderungen angepasst werden. Welche Varianten für den Ausbau im Detail in Frage kommen, steht bislang nicht fest.

Das neue Kreuz Kaiserberg
Das neue Kreuz Kaiserberg

Aktuell läuft die Vorentwurfsphase, die noch 2019 abgeschlossen werden soll.

Das neue Kreuz Kaiserberg - Zeitplan
Das neue Kreuz Kaiserberg - Zeitplan

Weitere Informationen zur Projektplanung:
Zur Projektseite von Straßen.NRW

Ihre Ansprechpartner:

Ocke Hamann, Sabine Jürschik und Dr. Ansgar Kortenjann
Email:
team@gemeinsam-mobil.nrw
Telefon: 0203-2821-277

IHK Ansprechpartner zum Bündnis #GemeinsamMobil